schriftAAA

Suche

Experten beantworten Fragen zum Thema Altersmedizin

Wer Fragen rund um das Thema Geriatrie – sprich Altersmedizin – hat, der sollte sich den 17. August im Kalender markieren. An dem Mittwoch findet nämlich von 15 bis 17 Uhr wieder eine Telefonaktion der Kommunalen Gesundheitskonferenz des Kreises Höxter statt, bei dem ausgewiesene Experten Rede und Antwort stehen.

„Dabei steht die Information der Menschen im Mittelpunkt“, sagt Kreisdirektor Klaus Schumacher als Vorsitzender der Kommunalen Gesundheitskonferenz des Kreises Höxter. „Wir möchten Betroffenen und deren Angehörigen weiterhelfen und das vielfältige geriatrische Therapieangebot im Kreis Höxter vorstellen.“
 

1000_Bild_Telefonaktion_Geriatrie
Die neu gegründete Arbeitsgruppe der Kommunalen Gesundheitskonferenz des Kreises Höxter möchte über Geriatrie, sprich Altersmedizin, informieren. Dazu gehört eine Telefonaktion am Mittwoch, 17. August, im Kreishaus. Dazu laden (von links) Dr. Thorsten-R. Diercks (Chefarzt der Abteilung für Geriatrische Rehabilitation, Asklepios Weserbergland-Klinik), Gerhard Gröne (AOK NordWest), Norbert Pfundtner (Chefarzt der Geriatrie, St. Rochus Krankenhaus Steinheim), Alfred Wiemers (Geschäftsführer der Kommunalen Gesundheitskonferenz), Björn Schmidt (St. Nikolaus Apotheke, Nieheim), Geevarughese Chacko (Chefarzt der Geriatrie, Helios Klinikum Warburg), Dr. Wulf Schirbel (Zahnarzt aus Warburg) und Dr. Michael Krug (Leitender Oberarzt der Geriatrie, Helios Klinikum Warburg) herzlich ein. Foto: Kreis Höxter

Mit ihrem diesjährigen Schwerpunktthema reagiert die Kommunale Gesundheitskonferenz auf die gesellschaftliche Entwicklung. „Vor dem Hintergrund einer immer älter werdenden Bevölkerung spielen die geriatrische Medizin und Therapie eine wichtige Rolle. Ältere Menschen brauchen eine spezielle medizinische Versorgung. Sie leiden häufiger unter mehreren – teilweise chronischen – Erkrankungen gleichzeitig und müssen daher zum Beispiel viele verschiedene Medikamente einnehmen. Deshalb ist bei ihrer Behandlung ein ganzheitlicher Ansatz wichtig“, erklärt Norbert Pfundtner, Chefarzt der Geriatrie im St. Rochus Krankenhaus Steinheim und Vorsitzender der Arbeitsgruppe der Kommunalen Gesundheitskonferenz.

Gemeinsam mit Geevarughese Chacko, Chefarzt der Geriatrie am Helios Klinikum Warburg, ist er bei der Telefonaktion Ansprechpartner für die allgemeine geriatrische Therapie.

Fragen zur Bedeutung der Rehabilitation, etwa im Anschluss an eine Operation, beantwortet Dr. Thorsten-R. Diercks, Chefarzt der Abteilung für Geriatrische Rehabilitation an der Asklepios Weserbergland-Klinik. „Wir zielen mit unserer Therapie darauf ab, den Patienten zum Beispiel nach einem Krankenhausaufenthalt einen möglichst hohen Grad an Selbstständigkeit wiederzugeben. Dazu wird ein individueller Behandlungsplan entwickelt, der je nach Bedarf Krankengymnastik, physikalischer Therapie, Ergotherapie oder Logopädie enthalten kann“, erläutert Dr. Diercks.

Den Bereich Zahngesundheit deckt Dr. Wulf Schirbel, Zahnarzt aus Warburg, ab. „Viele ältere Menschen sind in ihrer Mobilität eingeschränkt und gehen deshalb nicht mehr oder erst zu spät zum Zahnarzt. Häufig treten deshalb Karieserkrankungen auf“, sagt er. „Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind jedoch besonders bei älteren Patienten sehr wichtig.“

Auch Björn Schmidt von der St. Nikolaus Apotheke Nieheim gehört zur Experten-Runde der Kommunalen Gesundheitskonferenz und wird sich an der Telefonaktion beteiligen. „Ältere Menschen nehmen häufig viele verschiedene Medikamente ein. Wenn verschiedene Ärzte Präparate verordnen, kann der Apotheker Wechselwirkungen aufdecken und mögliche Probleme gemeinsam mit dem verordnenden Arzt lösen“, so Apotheker Schmidt.

Zu den Leistungen der Krankenkassen gibt Gerhard Gröne von der AOK NordWest Auskunft.

Wer den Experten der Kommunalen Gesundheitskonferenz des Kreises Höxter Fragen rund um das Thema Geriatrie stellen möchte, kann sich am Mittwoch, 17. August, von 15 bis 17 Uhr unter den Telefonnummern 05271/965 29-50, 05271/965 29-51 und 05271/965 29-52 an sie wenden.

 


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK