schriftAAA

Suche

Weserbrücke in Höxter für Lkw gesperrt

Die Weserbrücke in Höxter ist aufgrund größerer Schäden seit Donnerstag, 23. Juni 2016, für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gesperrt. Der für die Weserbrücke zuständige Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen teilt mit, dass zurzeit ein Ingenieurbüro zusammen mit dem Landesbetrieb den genauen Schadensumfang der Brücke überprüft.

Trotz des Verbots für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen hätten weiterhin sehr viele LKW die Brücke befahren, bedauert der Landesbetrieb. Um dies zu verhindern, werde jetzt die Fahrbahn verengt.

Um zu ermöglichen, dass zumindest der PKW-Verkehr sowie Radfahrer und Fußgänger auch zukünftig die Brücke überqueren können, müssen Fahrzeuge mit mehr 3,5 Tonnen Gewicht unbedingt die Überfahrt der Brücke meiden. Um dies sicherzustellen, werde Straßen.NRW eine Einengung der Fahrstreifen vornehmen. Am Mittwoch, 29. Juni, fand eine Besprechung unter Beteiligung von Straßen.NRW, der Bezirksregierung Detmold, des Kreises Höxter, der Stadt Höxter, der Stadt Holzminden, der Samtgemeinde Boffzen, der Polizei Höxter und Holzminden, der Kreisleitstelle Höxter und der Feuerwehren Höxter und Boffzen in Höxter statt, in der die Einengung der Brücke und die mögliche Umleitungsstrecke abgestimmt wurden.

Die Umleitung wird über die Weserbrücke bei Lüchtringen führen. Die Wegweiser werden derzeit erstellt. Sobald die Beschilderung fertig ist, wird die offizielle Umleitungsbeschilderung aufgebaut.

Mit Blick auf die Schäden der Brücke ist gemeinsam mit den beteiligten Behörden schnell gehandelt worden. Um eine wirksame Unterbindung der LKW-Überfahrten zu erreichen, wurde bereits am Mittwoch (29.6.) die Brücke mit Notfallmaßnahmen eingeengt. Am Freitag (1.7.) stellt die Straßenmeisterei Brakel Betonleitwände auf. Diese sollen den LKW-Verkehr auf der Brücke verhindern. Während der Umsetzung der Einengung wird es auch für den PKW-Verkehr zu Behinderungen kommen. Fußgänger und Radfahrer können während der gesamten Zeit die Brücke weiterhin benutzen.

Straßen.NRW bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die kurzfristigen und vorübergehenden verkehrlichen Beeinträchtigungen.

 


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK