schriftAAA

Suche

TV-Moderator Sven Plöger kommt nach Brakel

Deutschlands bekanntester „Wetterfrosch“ kommt in die Stadthalle Brakel: Sven Plöger, Meteorologe und beliebter Fernseh- und Radiomoderator, spricht am Mittwoch, 2. November, zum Thema „Klimawandel – Gute Aussichten für morgen?“.

Sein Vortrag findet im Rahmen der Auftaktveranstaltung zum Klimaschutzkonzept für den Kreis Höxter und die Städte Marienmünster, Nieheim und Warburg statt. Beginn ist um 17.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Die öffentliche Auftaktveranstaltung richtet sich an interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Entscheidungsträger aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Handwerk, Forst und Landwirtschaft, Energieversorgung, Initiativen, Vereinen und Verbänden. „Neben allgemeinen Informationen zum Klimaschutzkonzept möchten wir über die Zielsetzungen des Kreises Höxter und Beteiligungsmöglichkeiten am Erarbeitungsprozess informieren“, erklärt Landrat Friedhelm Spieker.
 

Bild_Plöger
Deutschlands bekanntester Meteorologe Sven Plöger kommt am Mittwoch, 2. November, in die Stadthalle Brakel. Auf der Auftaktveranstaltung zum Klimaschutzkonzept für den Kreis Höxter und die Städte Marienmünster, Nieheim und Warburg spricht er über die Auswirkungen des Klimawandels. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei. Foto: Olaf Rayermann


Hauptreferent Sven Plöger ist vor allem als Moderator der Sendung „Das Wetter im Ersten“ bekannt, die allabendlich in der ARD zu sehen ist. Seinen Zuhörerinnen und Zuhörern in Brakel erklärt der Diplom-Meteorologe die Zusammenhänge rund um die Themen Wetter und Klima – unterhaltsam und verständlich.

Mit vielen Bildern und Geschichten beantwortet Plöger wichtige Fragen der aktuellen Klimadiskussion. Zum Beispiel: Wie hängt der Rückgang des arktischen Eises mit dem Wetter hierzulande zusammen? Werden sich deshalb zukünftig möglicherweise Wetterextreme wie Unwetter, Hochwasserlagen und Dürren häufen? Ist Kohlendioxid wirklich ein „Klimakiller“? Welche politischen und gesellschaftlichen Konsequenzen müssten aus den Erkenntnissen der Klimaforschung gezogen werden?

Nach seinem Vortrag wird Sven Plöger an einer Podiumsdiskussion mit Landrat Friedhelm Spieker, Nieheims Bürgermeister Rainer Vidal, Marienmünsters Bürgermeister Robert Klocke und Andreas Steege von der target GmbH teilnehmen. Anschließend haben Interessierte die Möglichkeit, Bücher des Moderators zu kaufen und persönlich signieren zu lassen.
 

Gemeinsam für ein besseres Klima
Das gemeinsame Klimaschutzkonzept des Kreises Höxter und der Städte Marienmünster, Nieheim und Warburg soll als strategische Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für zukünftige Klimaschutzaktivitäten dienen. „Darin enthalten sind kurz-, mittel- und langfristige Ziele und Maßnahmen zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen. Diese sollen dazu beitragen, die nationalen Klimaschutzziele zu erreichen“, erklärt Martina Krog, Klimaschutzbeauftragte des Kreises Höxter.

 

Das könnte Sie auch interessieren...


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK